Finanzen

Eine Theaterproduktion verschlingt Geld auch wenn die Leitung (darunter Theaterprofis) fast unentgeltlich arbeiten. Masken, Kostüme, Bühnenbild, Requisiten, Ton, Werbung, Miete sowie zusätzliche Kosten werden nur zu einem kleinen Teil gedeckt durch die Einnahmen aus den Aufführungen mit Kaffeestube. Alljährlich müssen zusätzliche Gönner gefunden werden, damit die Arbeit fortgesetzt werden kann. Denn das Kinder- und Jugendtheater steht allen Interessierten offen. Trotzdem reicht es noch nicht für Reisen an Festivals, Ausgaben für Lehrmaterial, Theaterbesuche mit der Gruppe, Workshops, Administration und Pausenverpflegung in Proben und Trainingswochenenden. Daher werden die Eltern um einen Jahresbeitrag gebeten.

Trotz den grossen Produktionen sind nicht die Aufführungen das Wichtigste, sondern das gemeinsame Erreichen eines Zieles. „Wir machen Theater mit Kindern nach den Gesetzen der Kinder, nicht Theater mit Kindern nach Gesetzen des Theaters„, begründet Doris Janser ihre Arbeitsweise. In der heutigen, schnell lebenden Zeit, brauchen Kinder wieder Raum um selber Theaterspielen zu können.

Interesse geweckt? Dann kommen Sie doch mal bei einer Probe vorbei oder kontaktiere Sie uns.